Band of heroes Rossignol


  
  

Nachdem die Band of Heroes vor vier Jahren im „Bellevarde“ Zielraum von Val d´Isère zum ersten Mal zusammen kamen um ihre Begeisterung für den Skisport gemeinsam zu feiern, startete sie nun in Kitzbühel zu einem neuen Abenteuer.


Diesmal hat sich unsere legendäre Band zusammengetan, um die nächste Generation von Helden anzufeuern und ihre Leidenschaft für den Wettbewerb in einem lustigen, improvisierten Rennen am Start der berühmtesten Rennstrecke der Welt, der Streif in Kitzbühel, ihnen näher zu bringen.


Um sicher zu gehen, dass Feierlichkeiten häufiger als je zuvor stattfinden, hat sich die Band of Heroes mit Champions aus allen Bereichen erweitert, seien es Athleten aus dem Biathlon, dem Skilanglauf, dem Behindertensport oder Freestyler.

Wenn sie zusammen kommen spielen Alter und gewonnene Medaillen keine Rolle mehr, einzig und allein ihre Hoffnungen und Träume zählen. Wenn sie zusammen kommen, entsteht eine unbeschreibliche Freude daran, den Nervenkitzel und die Aufregung am Start, die Begeisterung, die mit der Geschwindigkeit einhergeht, die Freude beim Rutschen auf Schnee, das Feuer, das bei der Anstrengung brennt und den Glanz eines Sieges zu teilen.


So tun wir für und mit unserer Band of Heroes alles, um kontinuierlich höchste Leistung und Innovation zu erreichen, um für sie die bestmögliche Ausrüstung zu entwickeln und ihnen dadurch das Material in die Hand zu geben,
- mit dem sie ihre Träume verwirklichen, ihre Leidenschaft teilen und verbreiten und das Leben in vollen Zügen erleben zu können.
- dass ihnen ermöglicht ihre Träume zu verwirklichen, ihre Leidenschaft zu teilen und zu verbreiten und das Leben in vollen Zügen erleben zu können.

 


  


  

Rossignol band of heroes


  

LCT TECHNOLOGY


Die patentierte neue LCT-Konstruktion von Rossignol, eine Weiterentwicklung der Innovation aus dem Weltcup-Rennsport, nutzt pure Kraft und Energie und bietet durchgehend Stabilität unter allen Bedingungen. Mit einer zentralen "Power Rail", die von Skispitze bis Skiende integriert ist, unterbindet die LCT-Konstruktion das Gegenbiegen des Skis, um eine gleichmäßige Stabilität und gleichzeitig die dynamische Kontrolle über ihrer Fahrlinie zu gewährleisten.

 


  
  

DAS PERFEKTE HERO RACING SET UP

 


  

band of heroes skiboot

HERO WORLD CUP

Angetrieben von der neuen Dual Core Technologie, gefahren von Riesenslalom-Weltmeisterin und Gewinnerin des GS WorldCup 2017 Tessa Worley.

band of heroes helmet

HERO 9 FIS IMPACT

Der beste Kopfschutz für unser Band of Heroes. Der HERO 9 IMPACT'S FIS verfügt, wie alle unsere Rennhelme, über die IMPACT'S TECHNOLOGY, die es dem Helm ermöglicht, viele Stöße auf den Kopf abzufangen. Dadurch bieten sich für den Träger länger top Absorptionseigenschaften und ein besserer Schutz im Laufe der Zeit.

band of heroes skis

HERO ELITE SHORT TURN Ti

Der neue HERO Elite ST Ti ist ein Vollgas-Slalom-Ski für technisch versierte Skifahrer. Die neue LCT-Technologie bietet augenblicklich perfektes Fahrgefühl, besseren Grip und mehr Kontrolle. Die Titanal-Sandwich-Konstruktion aus den World Cup Skiern bringt felsenfeste Stabilität und Power, der mit einem modernen Slalom-Sidecut kombiniert, Aggressivität und Effizienz bietet. Der neue HERO Elite ST Ti ist eine leistungsstarke, exakt steuerbare und perfekt ausbalancierte Carving-Maschine, die für sportliche Pistenfahrer, kurzen Schwünge und das Carven mit hoher Geschwindigkeit entwickelt wurde.
100% Rennsport.

 


  

Rossignol band of heroes


  

DIE EXPERTEN SERIE


Im nächsten Winter erscheint die völlig neu gestaltete „Expert-Serie“, welche ein Premium Classic-Modell beinhaltet, das bisher nur im Skating erhältlich war. Dank der Kompetenz unserer Weltcup-Skilangläufer und der von ihnen vollzogenen Tests bringt Rossignol ein innovatives Modell auf den Markt, das noch mehr Performance bringen wird. Dabei wurde das Skating-Modell nicht vergessen: Die Belagsstruktur wurde verbessert, um noch bessere Gleiteigenschaften zu erzielen.

 


  

band of heroes shoe

X-IUM CARBON PREMIUM CLASSIC

Die Kombination verschiedener steifer und flexibler Materialien garantiert diesem Stiefel die nötige Flexibilität, die für die Ausübung der klassischen Lauf-Technik gebraucht wird und kombiniert sie mit einer hohen Seitenstabilität für eine perfekte Kontrolle.

band of heroes skis

X-IUM PREMIUM CLASSIC

Premium Classic bringt die Rennläufer auf ein höheres Level. Die innovative Konstruktion, die neue Geometrie, die neu konstruierte, leichtere Skispitze und sein aktives Kantenkonzept machen es noch einfacher, kompromisslos zu performen. Erhältlich in 3 Versionen: C1 für kalten Pulverschnee, C2 für alle Schneeverhältnisse und C3 für Pappschnee.

band of heroes poles

AIR FORCE WCS PREMIUM

Schaft aus 100% Carbon UHM, für gleichzeitige Leichtigkeit und Steifigkeit, ergonomische Schlaufe für hohe Effizienz, Griff aus Naturkork für hohen Komfort, austauschbarer Teller zur Anpassung an jede Schneebedingung.

 


  
  

Rossignol band of heroes

"AN SO EINEM LEGENDÄREN ORT ZU GEWINNEN MUSS WIRKLICH BEEINDRUCKEND SEIN"

Für viele war es das erste Mal in Kitzbühel. Auch wenn das österreichische Resort keine Frauen-WM-Rennen veranstaltet, gilt Kitzbühel doch als eines der großen Epizentren des Skisports. Es ist ein Ort, der einfach mehr zählt als andere. Mit Henrik Kristoffersen in der nach ihm benannten Gondelkabine zu fahren, war ein unglaublicher Moment, selbst für die zweimalige Weltmeisterin Tessa Worley: "An so einem legendären Ort zu gewinnen muss wirklich erstaunlich sein! Die Emotionen müssen überwältigend sein und du musst dich wie ein Teil der Geschichte fühlen...". Die Begeisterung, die Henrik während dieser Gondelfahrt ausstrahlte und in seinen leuchtenden Augen zu sehen war sprang sofort auf uns über.

 

Rossignol band of heroes

Skifahrer kommen immer schnell miteinander aus, unabhängig von Disziplin, Ort und Atmosphäre, denn sie haben viel gemeinsam: Angefangen von der Leidenschaft, auf Schnee zu gleiten bis hin zur Begeisterung auf der Rennpiste zu sein. Von der akribischen Suche nach der bestmöglichen Einstellung ihrer Ausrüstung bis hin zur Euphorie im Moment des Sieges. Von schweißtreibenden bis hin zu mentalen Trainingseinheiten, die jeder Athlet durchsteht. Last but not least ist es einfach die Magie von Schnee und Winter, die der entscheidende gemeinsame Nenner aller Sportler ist.

Rossignol band of heroes

"SO VIELE EMOTIONEN TREIBEN UNS AN UND VERBINDEN UNS MITEINANDER."

Zwei Ausnahmesportler. Zwei verschiedene Disziplinen.

Sie sind zwei große Persönlichkeiten in der Welt des Wintersports. Bevor sie in die nächste Saison starten, die bereits jetzt voller Events und Emotionen zu sein verspricht trafen sich die französischen Athleten Jean-Baptiste Grange und Martin Fourcade für einige Stunden, um über das zu sprechen, was sie gemeinsam haben: die Leidenschaft für den Wettbewerb, das Siegen und die Freude, genau das wieder zu erleben, was sie in den letzten Saisons begeistert und inspiriert hat.

 

Rossignol band of heroes

"WIR KONNTEN NICHT GEHEN, OHNE DEN MOMENT FESTZUHALTEN!"

Nach Saisonende nach Kitzbühel zu kommen, ist wie ein Besuch in einem leeren Maracana-Stadion nach der WM 2014, man kann die fantastische Atmosphäre des Ortes zu regelrecht spüren. Das liegt an den vielen historischen Momenten, die hier stattgefunden haben.

Hier in Kitzbühel ist die Tür in die magische Welt der Streif das Starthaus. Jeder wollte sehen, wie es ist, am Start dieses regelrechten Höllenritts zu stehen und die Strecke hinunterzuschauen. "Wir wollten den Mythos live erleben und uns selbst davon überzeugen, ob der Start der Streif genauso einschüchternd ist wie im Fernsehen... und wir wurden nicht enttäuscht! Wir konnten nicht gehen, ohne den Moment einzufangen...", gab Nina Loeseth zu.

 


  
  

Rossignol band of heroes





In der Mitte des Bildes sieht man einen ziemlich aufgebrachten Henrik Kristoffersen (1). Der Norweger, der 2016 den Slalom gewann und 2014 in Kitzbühel den zweiten Platz belegte, ist stolz auf diese Erfolge und behält dabei das junge amerikanische Talent River Radamus (2) im Auge, der gerade erst Silber in der Kombination bei der Junioren-Weltmeisterschaft gewonnen hat. Hinter ihm genießt Federica Brignone (3), Fünfte in der Gesamtwertung der Weltmeisterschaft 2017, das allgemeine Treiben mit einem der jungen Skifahrer des Kitzbüheler Skiclubs, Felix Hofer (4). Auf der linken Seite gibt es kein Halten mehr für die beiden Freestyle-Skifahrer Ben Valentin (5), Zweiter im Half-Pipe-Weltcup, und Perrine Laffont (6), Moguls Weltmeisterin, die es kaum erwarten können, die legendäre Streif zu betreten!

 

Rossignol band of heroes





Für viele war dies die erste Gelegenheit, die einzigartige Atmosphäre von einer der beeindruckendsten Abfahrten im Leistungssport zu erleben und ein echtes Gefühl für diesen einzigartigen Ort zu bekommen, der den Geist des Wettkampfes so verkörpert. Unter den wachsamen Augen des erfahrenen Carlo Janka (1), der 2016 hier in Kitzbühel Dritter wurde, kommen der Langlauf-Weltmeister Federico Pellegrino (2), die Behinderten-Skifahrer Marie Bochet (3), Träger von 15 internationalen Goldmedaillen, und der Kanadier Alexis Guimond (4), seines Zeichens Bronzemedaillengewinner bei den letzten Weltmeisterschaften, hinzu, um die jungen Rennfahrer anzufeuern. Michelle Gisin (5), Silbermedaillengewinnerin in der Kombination in St. Moritz 2017, hilft dem jungen Skifahrer aus Serre-Chevalier, Louis Luftman (6), beim Feintuning seiner Skier, während Kira Weidle (7), Abfahrtsdritte bei der Junioren-Weltmeisterschaft, die Piste für den nächsten Rennfahrer präperiert.

 

Rossignol band of heroes





Das Starthaus der Streif. Die junge Österreicherin Lena Schwarzenauer(1) ist bereit, sich aus dem Starthäuschen zu katapultieren. Zu ihrer Rechten hat Didier Defago (2), früherer Abfahrtssieger in Kitzbühel und Olympiasieger von 2010, seine Hand auf ihrer Schulter und gibt ihr letzte Tipps. Hinter ihr beobachtet Leif Kristian Haugen (3), der kürzlich seine erste internationale Medaille im Riesenslalom gewonnen hat, aufmerksam das Geschehen und feuert sie an, während Starthelfer Naomine Iwaya (4), ein Goldmedaillengewinner bei den Asienspielen 1986, sie auf die Strecke schickt. Auf dem Dach genießt Jean-Baptiste Grange (5), ein zweifacher Slalom-Weltmeister, der kürzlich zu Rossignol zurückgekehrt ist, den Moment zusammen mit der vielversprechenden Schweizerin Lara Baumann (6).

 

Rossignol band of heroes





Rechts neben dem offiziellen Starthaus befindet sich ein "geheimer" Bereich, den nur wenige Skifahrer betreten dürfen. Der älteste Mann auf dem Foto, Roland Collombin (1), der 1973 und 1974 die Streif gewann, schwelgt in Erinnerung an diese außergewöhnlichen Leistungen. Die norwegische Langlaufhoffnung Ragnhild Ronning (2) und der talentierte Abfahrtsläufer Thomas Dressen (3) genießen die Atmosphäre am Start.

 

Rossignol band of heroes





Ein junger Skifahrer des Kitzbüheler Skiclubs ist gerade vorbeigerast, jetzt muss die Piste aufgeräumt werden! Die zweimalige Junioren-Weltmeisterin Nadine Fest (1) fixiert das erste Tor während die Slalom-Weltmeisterin von 2016, Frida Hansdotter (2), mit ihrer Bohrmaschine das nächste Tor mit dem Olympiasieger von 1998, Hans Petter Buraas (3) steckt. Aus diesem Anlass trägt er die gleiche Haarfarbe wie 1998!

 

Rossignol band of heroes





Die treuesten Fans des Skizirkuses wissen diese Szene zu schätzen. Drei deutschen Mitglieder des Team Rossignol geben alles, um die jungen Rennfahrer des Kitzbüheler Skiclubs zu anzufeuern und zu motivieren. Biathlon-Weltmeister Simon Schempp (1) läutet eine Glocke für und macht Krach, und auch Stefan Luitz (2) und Linus Strasser (3) - mit insgesamt fünf WM-Podiumsplatzierungen - können ihre Begeisterung nicht verstecken. Hinter ihnen schreit der erfahrene Christof Innerhofer (4), zweiter in der Abfahrt von Kitzbühel 2017, mit der Einheimischen Emma Hofer (5) auf seinen Schultern die Rennläufer an.

 

Rossignol band of heroes





Die sichtlich begeisterten Tessa Worley (1), Riesenslalom-Weltmeisterin und 2017 Gesamtsiegerin des Riesenslaloms, Nina Loeseth (2), mit sieben erfahrenen Weltcup-Podien und Michael Matt (3) mit drei Podiumsplätzen genießen diesen gemeinsamen Moment auf den Pisten von Kitzbühel. Direkt daneben schaut der sechsmalige Biathlon-Gesamtweltcupsieger Martin Fourcade (4) sich das Rennen aufmerksam an, jederzeit bereit seine Erfahrungen mit den jungen Skifahrern zu teilen.

 


  
  

SCHAU DIR DASMAKING OF AN


  


  


  


  
  
  

lädt